Projekte

ERSTER INTERNATIONALER
LIED-WETTBEWERB "BOLKO VON HOCHBERG"
THEMA : HELLAS
22.-25. MÄRZ 2021
Gerhart-Hauptmann-Theater
Görlitz

Zentrum der Aktivitäten und Sitz des Vereins ist der Kultursalon an der Augustastrasse 6 in Görlitz. Dort werden regelmässig Konzerte, Lesungen und Ausstellungen organisiert.  Die Veranstaltungen in privatem Ambiente sind bei freiem Eintritt für jedermann offen, Spenden für die auftretenden Künstler sind freigestellt aber gern gesehen, um deren Leistung wenigstens mit einem symbolischen Honorar entlohnen zu können. Zusätzlich wird Jedes Konzert auf professionellem Niveau mitgeschnitten und die Ton-Aufnahmen dem Künstler unentgeltlich zur freien Verwendung überlassen, um auch renommierten Musikern einen attraktiven Ausgleich für die meist geringen Gagen zu bieten.

 

Darüber hinaus organisiert der Verein regelmässig Konzerte in besonderen Denkmälern der Region, wie z.B. im Herrenhaus Gosswitz (Reichenbach O/L), oder im Museum "Carl Hauptmann Haus" in Schreiberhau und engagiert sich für die Sanierung historischer Bauwerke, die als kulturelleTreffpunkte für polnische, tschechische und deutsche Bürger 

durch grenzübergreifende Veranstaltungen mit Kunst und Wissenschaft dienen können..

Theater und Musik- Produktionen

Nach erfolgreichen Abschluss einer Workshop-Reihe für Theater ("Gerhart und Carl Hauptmann wieder entdecken" INTERREG Polen-Sachsen) und der ersten großen Opern-Produktion (Antonio Lottis "Giove in Argo") werden durch den Verein regelmässig Theater und Opernprojekte mit jungen talentierten Künstler für darstellenden Kunst jedes Jahr aufgeführt. 

Die Oper "Giove in Argo" wird im September 2020 im Königlichen Theater in Warschau und im Klemperer-Saal in Dresden wieder aufgeführt. Das Projekt findet im Rahmen der Ausstellung über die "Wettiner am polnischen Thron von zwei Nationen" gemeinsam zwischen Dresden und Warschau statt,

Konzerte in Baudenkmälern, 
Wiederaufführungen vergessener Werke -
Premieren

Konzerte mit hohe künstlerische Ansprüche haben wir angefangen mit der Gründung des Lausitzer Barockensembles im Telemann-Jahr 2017. Ein Konzert mit Musik von Telemann haben wir aufgeführt in der Telemann-Stadt Sorau (Zary), im Schloss Hainewalde und im Barockschloss Rammenau.

Mit einem Buquet hochkarätigen Sänger haben wir die Lieder des Komponisten "Bolko von Hochberg" im Schloß Fürstenstein (Zamek Ksiaz) und Kurtheater Bad Salzbrunn uraufgeführt und aufgenommen. 

Darüber hinaus haben wir eine Konzertreihe im Museum "Carl-Hauptmann-Haus" in Schreiberhau (Szklarska Poreba) und im Herrenhaus Goßwitz in Reichenbach initiiert.  Andere wichtige Säle: Ehem. evangelische Kirche in Ruszów, Schloss Buchenwald, Bürgersaal Zittau u.a.

Aufnahmetechnik / Übersetzungen

Mit dem Projekt "Gerhart und Carl Hauptmann wieder entdecken" mit der Förderung der europäischen Union (INTERREG Polen-Sachsen) haben wir angefangen wichtige Literaturwerke des gemeinsamen Kulturerbes in die Sprache des Nachbarländern zu übersetzen.

Wir möchten weiter das "Tagebuch" von Carl Hauptmann und die erste Theaterstücke von Andreas Gryphius in die polnische Sprache übersetzen. 

Gleichzeitig haben wir schon die erste Tonaufnahme der Lieder von Anna Teichmüller initiiert und planen weitere erste Tonaufnahmen der Musik von vergessenen Komponisten aus der Region. Auch Filme wurden im Tonstudio des Vereins übersetzt.

Mittlerweile eine Institution:
der Augusta-Kultursalon

In einer der schönsten Strassen von Görlitz, der Augustastraße, gab es schon früher die Tradition des privat unterhaltenen Kultursalons. So wie damals beeindruckt immer noch die Ästhetik und Schönheit der Architektur, gibt es die grossen Wohnräume in vielen dieser Gründerzeithäuser und die künstlerischen Interessen zahlreicher Anwohner der Straße. Genau hier in der Augustastraße Nummer Sechs befindet sich unser Salon in einer ebenerdigen, großzügig geschnittenen Wohnung, die Teil eines wundervollen Klinkerbaus ist. Für musikalische Darbietungen steht ein frisch restaurierter Flügel "August Förster" aus den 30er Jahren und ein Spinett bereit, beide gefertigt in bester Sächsischer Handwerkstradition.

Lausitzer Barockensemble
Liebe zur Alten Musik und deren Aufführungspraxis

Aus Anlass des Telemannjahrs 2017 und die symbolträchtige Rolle, die der Barock-Komponist für das gemeinsame polnisch-deutsche Kulturerbe in beiden Ländern spielt, hat der Verein in diesem Jahr ein kleines Ensemble (6-9 Musiker) gegründet. Nach einem Auftritt in der Telemannstadt Sorau und anderen Baudenkmälern der Lausitz, haben sich die Musiker aus Deutschland und Polen entschloßen, gemeinsam das Kulturerbe der Region weiterhin zu erforschen und aufzuführen. Letztes große Projekt war die Wiederentdeckung des Melodrama pastorale von  Antonio Lotti "Giove in Argo". Kommendes Konzert findet in Schloss Kislingswalde statt (31.Mai 2019).

Ars Augusta
   Kulturprojekte

Tel. +49 3581 8778460

arsaugusta@gmail.com

Ars-Augusta e.V.

Augustastrasse 6

Görlitz 02826

  • Facebook
  • YouTube

©2020 created by Ars-Augusta e.V. with wix.com

ArsAugustaLOGO Weiss KURZ.png