image001.png
ArsAugustaLOGO Grau.png
euroregion-neisse-nisa-nysa.jpg.png
plsn-de-rgb.jpg
Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und des Staatshaushalts im Rahmen des Fonds für Kleinprojekte Interreg Polen - Sachsen 2014-2022 mitfinanziert.

Projekt INTERREG Polen Sachsen:

In einem grenzüberschreitenden Rhythmus | polnisch - sächsische Musikworkshops

W RYTMIE TRANSGRANICZNYM - polsko- saksońskie warsztaty muzyczne

Update!
Die Termine des Workshops haben sich geändert: Aktuell sind es 14-21 August 2021

Teilnahmebedingungen

Das Projekt beinhaltet die Organisation und Durchführung von polnisch-deutschen Sommermusikworkshops in Bolesławiec für 15 Teilnehmer aus Polen und 15 Teilnehmer aus Deutschland, die mit einem Konzert abgeschlossen werden. Nach den Workshops verpflichten sich die Teilnehmer, noch drei Konzerte auf beiden Seiten der Grenze zu geben (in: Görlitz, Żeliszów und die Außenbühne des Keramikfestivals Bolesławiec in Bolesławiec).

 

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Die Bedingungen für die Durchführung der Workshops sind Folgende:.

1.2. Die Workshops finden in den Gebäuden des Kulturzentrums Bolesławiec statt - ( Internationales Keramikzentrum Bolesławiec, ul.pl. Piłsudskiego 1c).

1.3. Zeitraum: 3. bis 10. Juli 2021 

1.4 Veranstalter der Workshops ist das "Kulturzentrum Bolesławiec - Internationales Keramikzentrum" (im Folgenden als Bok-Mcc bezeichnet)

1.5. Das Workshop-Programm ist als Anhang 1 den Bestimmungen beigefügt.

1.6. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos

1.7. Der Veranstalter bietet den Teilnehmern täglich eine Mahlzeit.

 

 2. Anmeldung zur Teilnahme am Workshop

2.1. Die Bewerbungen für die Teilnahme am Workshop sollen zwischen dem 28. Mai und dem 25. Juni 2021 erfolgt sein. Die Anzahl der Teilnehmerplätze ist begrenzt.

2.2. Teilnehmer der Workshops kann eine natürliche Person im Alter zwischen 15 und 26 Jahren sein.

2.3. Eine Person, die am Workshop teilnehmen möchte (im Folgenden: "Teilnehmer"), ist verpflichtet, eine Anmeldung gemäß den folgenden Bedingungen einzureichen:

a) Das Antragsformular ausdrucken, leserlich ausfüllen und eine unterschriebene Kopie an die folgende E-Mail-Adresse senden: teatr@bok.boleslawiec.pl;

b) die Aufnahme eines Musikstücks (das Stück muss ohne Schnitte mit einem Mobiltelefon, Digitalrecorder oder einer Videokamera aufgenommen werden) (für jeweils eine bestimmte Instrumentalklasse. Instrumentalklassen sind: Keyboard, Bläser, Streicher (Violine), Schlagzeug, Bass,sonstige Streicher und Gesang. Die Aufnahme soll als Audiodatei (MP3, WAV)an die E-Mail-Adresse: teatr@bok.boleslawiec.pl) gesendet werden.

c) Lesen Sie die Bedingungen sorgfältig und akzeptieren Sie diese durch Ihre Unterschrift auf dem Formular.

2.4. Der Veranstalter entscheidet, ob der Bewerber für die Teilnahme an einem der Workshops ausreichend qualifiziert. ist. Alle Bewerber werden über das Ergebnis der Auswahl schriftlich verständigt.

2.5. Reichen Sie bitte keine Bewerbungen mehr ein, wenn auf der Website des Veranstalters oder in einer Email bekannt gegeben wird, dass keine weiteren Teilnehmer mehr Platz finden können!

2.8. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Anzahl der Plätze in einer Gruppe zu begrenzen. Bei zu wenigen Anmeldungen behält sich der Veranstalter das Recht vor, die einschlägigen Workshops abzusagen. Die Teilnehmer werden in diesem Fall per E-Mail darüber informiert.

2.9. Der Veranstalter hat das Recht, die Teilnahme einzelner Personen an den Workshops zu verweigern,wenn die formalen Bedingungen für den  Antrag nicht erfüllt wurden oder wenn keine freien Plätze mehr verfügbar sind.Dies wird dem Antragsteller unverzüglich mitgeteilt.

 

3. Regeln für die Teilnahme an den Workshops

3.1. Die Teilnehmer der Workshops sind verpflichtet, im Kulturzentrum Bolesławiec - Internationales Keramikzentrum in Bolesławiec Pl. Marszałka J. Piłsudskiego 1C, 59-700 Bolesławiec, am Tag der jeweiligen Lehrgänge mindestens 15 Minuten vor Beginn zu erscheinen . Vor Beginn der gesamten Veranstaltung müssen sich alle Teilnehmer im Organisationsbüro melden und für die Workshops registrieren lassen.

3.2. Jeder Teilnehmer des Workshops ist für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften verantwortlich, indem er: an einer Befragung teilnimmt, wo  über das Fehlen von Symptomen, die auf eine ansteckende Krankheit hinweisen, aufgeklärt wird, oder dass er sich einer Quarantäne unterzieht, mit einer Person zusammenlebt, die einer obligatorischen Isolation oder Quarantäne unterliegt, und über den Kontakt zu einer Person, bei der der Verdacht auf Infektion, Krankheit oder Isolation besteht, indem die Erklärung gemäß dem Formular in Anhang 2 dieser Verordnung vor Beginn der Workshops ausgefüllt und die bereitgestellten Informationen aktualisiert werden;

2. Rücktritt von der Teilnahme an bestimmten künstlerischen Aktivitäten im Falle von Symptomen einer Viruserkrankung, dh in einem Zustand erhöhter Körpertemperatur (über 37,4 ° C), mit Symptomen von Husten, Schnupfen, Atemnot, Muskelschmerzen, schweren allgemeinem Schwäche oder andere Symptome, die für Virusinfektionen charakteristisch sind. Der Rücktritt erfordert jedoch eine vorherige Benachrichtigung der Person, die für die Koordination der Workshops verantwortlich ist, per E-Mail: teat@bok.bolesławiec.pl

3. unverzüglich die Person zu informieren, die für die Koordinierung der in diesem Punkt angegebenen Workshops verantwortlich ist

3.2.1. über das Auftreten von Symptomen einer Viruserkrankung bei Ihnen selbst oder einer anderen Person, die am Workshop teilnimmt;

4. häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife für mindestens 30 Sekunden, mindestens jedes Mal nach dem Eintreffen am Sitz von BOK-MCC und unmittelbar vor den Workshops, auch nach einer Pause;

5. Desinfektion der Hände mit Flüssigkeiten / Gelen, die an speziellen Ständen bereitgestellt sind, mindestens jedes Mal, nachdem sie den Sitz von BOK-MCC erreicht haben, vor jedem Eintritt in die Räumlichkeiten, in denen die Workshops stattfinden, und regelmäßig während der Workshops;

6. Einhaltung der Grundsätze der sozialen Distanz (Einhaltung einer angemessenen Distanz - mindestens 1,5 m), wenn dies aufgrund der Art der ausgeführten Aufgaben möglich ist;

7. Begrenzung des physischen Kontakts (Vermeidung von Umarmungen, Händeschütteln usw.);

8. Die tägliche Temperaturmessung ohne Berührungsthermometer wird jedes Mal nach der Ankunft einer autorisierten Person im Bok-Mcc-Hauptquartier (die zulässige Temperatur beträgt 37,4 ° C) durchgeführt. Personen mit einer Temperatur über 37,4 ° C dürfen nicht teilnehmen an den künstlerischen Klassen, über die die für die Koordinierung der in Punkt 1) genannten Workshops Verantwortlichen unverzüglich informiert werden;

9. Entsorgung von Einwegschutzausrüstung wie Masken, Handschuhen in einem gekennzeichneten Mülleimer;

10. gemäß dem Zeitplan ohne Begleitpersonen zum Hauptsitz von Bok-Mcc zu kommen;

11. Verlassen des Sitzes von Bok-Mcc unmittelbar nach Ende der Workshops; 

12. Befolgen Sie die Anweisungen von Personen im Namen von Bok-Mcc.

 

3.3. Der Veranstalter haftet nicht für Verletzungen oder Unfälle des Teilnehmers.

3.5 Der Veranstalter haftet nicht für Wertsachen und anderes Eigentum des Teilnehmers, das verloren gehen, beschädigt oder gestohlen werden kann.

3.6 Der Teilnehmer darf nicht:

3.6.1. die Workshops ohne Zustimmung des Lehrers filmen, aufnehmen oder fotografieren;

3.6.2. während des Workshops unter dem Einfluss von Alkohol oder psychoaktiven Substanzen stehen;

3.6.3. Lebensmittel ins Klassenzimmer (Essen) mitbringen.

3.7. Um den bestmöglichen Service und maximale Sicherheit der Workshop-Teilnehmer zu gewährleisten, führt Bok-Mcc Workshop-Anwesenheitslisten. Die Teilnahme sollte jedes Mal vor Beginn des Workshops an der Rezeption persönlich gemeldet werden.

3.8. Die Teilnehmer sind verpflichtet, die Rechte und die Würde der Vertreter von Bok-Mcc und anderer Teilnehmer der Workshops zu respektieren.

3.9. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einen Teilnehmer aus den Workshops zu entfernen, der:

3.9.1 gegen die Bestandteile dieser Bestimmungen verstößt,

3.9.2. den ordnungsgemäßenVerlauf der Workshops stört;

3.9.3.gegen die Anweisungen der Vertreter des Veranstalters handeln.

 

4. Bilder/Video und Rechte an künstlerischer Leistung

4.1 Der Veranstalter behält sich das Recht vor:

1. fotografische, audiovisuelle Aufnahmen von den Workshops unter Beteiligung der Teilnehmer in die Archivsammlungen von Bok-Mcc aufzunehmen und Fragmente daraus in Bok-Mcc-Materialien wie Monografien, Kalender, Medien mit pädagogischen und Werbecharakter zu verwenden, mit dem Recht zu vervielfältigen, öffentlich zugänglich zu machen, zu übertragen, live oder aufgenommen.

2. Einführung von Film / Fotografie in das Multimedia-Netzwerk - Internet und Verwendung in Websites und sozialen Medien des Bok-Mcc.

4.2. Der Veranstalter ist berechtigt, Teile oder die gesamten Filmdokumente in allen in diesem Punkt genannten Verwendungsbereichen kostenlos zu verwenden

4.1 dieses Teils, ohne territoriale und zeitliche Beschränkungen, einschließlich des Rechts, sie über das Internet und das Fernsehen der Öffentlichkeit zu veröffentlichen und sie bei öffentlichen Vorführungen im Zusammenhang mit den Aktivitäten des Veranstalters zu präsentieren.

4.2. Der Teilnehmer kann die Aufnahme ,die im Rahmen der Workshops erstellten Materialien seiner Aufführung und seiner Verbreitung in den Werbematerialien von Bok-Mcc widersprechen. Das gilt auch für die Rechte auf die künstlerische Darbietung während der Workshops.

 

 

5. Verarbeitung personenbezogener Daten

5.1 Datenadministrator. Der Administrator, d. h. Das Unternehmen, das über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet, ist der Veranstalter - Bolesławiecki Ośrodek Kultury - Internationales Keramikzentrum, das Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten erhält. In datenschutzrechtlichen Fragen können Sie uns unter der Adresse unseres Datenschutzbeauftragten per E-Mail kontaktieren: ……………………….

5.2. Zwecke und rechtliche Gründe für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Der Administrator verarbeitet personenbezogene Daten, um die Workshops auf der Grundlage dieser Verordnungen vorzubereiten, durchzuführen und durchzuführen (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates von 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr sowie zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG, im Folgenden als "DSGVO" bezeichnet, und zur Erfüllung der Verpflichtungen von die gesetzlichen Bestimmungen, Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der DSGVO (insbesondere: Zu Werbezwecken verwendet der Administrator während des Workshops erstellte Film- / Fotodokumentationen. Die Verwendung des Bildes ergibt sich aus den berechtigten Interessen der Als Administrator, der die Förderung seines eigenen Geschäfts darstellt (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO), kann der Workshop-Teilnehmer der Konsolidierung und Verwendung seines Images in Ihnen widersprechen m Zweck.

5.3 Verpflichtung zur Angabe personenbezogener Daten. Die Angabe personenbezogener Daten bei der Durchführung der Workshops ist freiwillig, stellt jedoch eine Voraussetzung für die Teilnahme an den Workshops dar und ist bei Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Verpflichtungen gesetzlich vorgeschrieben und obligatorisch.

5.4. Informationen über die Empfänger Ihrer persönlichen Daten. Im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Daten für den oben genannten Zweck sieht der Administrator keine Übermittlung personenbezogener Daten an andere Unternehmen vor, es sei denn, ein solcher Bedarf ergibt sich auf der Grundlage des anwendbaren Rechts (auf ihrer Grundlage autorisierte Unternehmen, wie z. B. der Staat) Behörden, Finanzämter, Gerichte, Gerichtsvollzieher) oder es ist notwendig, den oben genannten Zweck mit Hilfe anderer Stellen (Subunternehmer, Postbetreiber, Softwarelieferanten) umzusetzen.

5.5. Zeiträume der Verarbeitung personenbezogener Daten. Personenbezogene Daten werden für den Zeitraum verarbeitet, der erforderlich ist, um die unter Punkt angegebenen Verarbeitungszwecke zu erreichen. 5.3 oben, dh für einen Zeitraum von 30 Tagen ab dem Datum der Workshops und gegebenenfalls für den Zeitpunkt von: a. Erfüllung der dem Veranstalter obliegenden gesetzlichen Verpflichtungen, einschließlich der Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Datenspeicherung, z. B. für Zwecke der Finanzberichterstattung (in Grundsatz 5 Jahre nach Entstehung der Steuerschuld), b. Ausübung seiner Rechte durch den Veranstalter, insbesondere durch die in gesonderten Regelungen vorgesehenen Verjährungsfristen für Ansprüche (in der Regel 3 Jahre). c) Einwände gegen die Verwendung eines Bildes aus der Film- / Fotodokumentation.

5.6 Profilerstellung und automatisierte Entscheidungsfindung. Personenbezogene Daten werden nicht profiliert. Der Veranstalter trifft keine automatisierten Entscheidungen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten.

5.7. Rechte der betroffenen Person. Im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Veranstalter hat der Veranstalter folgende Rechte: das Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten, einschließlich des Rechts auf Erhalt einer Kopie dieser Daten, das Recht auf Berichtigung (Berichtigung) der Daten, das Recht die Löschung personenbezogener Daten zu beantragen (das sogenannte "Recht auf Vergessenwerden"), das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten zu beantragen, das Recht, Daten an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übertragen, das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen von personenbezogenen Daten.

5.8. Sie können die oben genannten Rechte ausüben, indem Sie einen Antrag in der in der Einleitung angegebenen Weise und an die in der Einleitung angegebenen Adressen stellen (Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten einholen). Der Umfang der oben genannten Rechte und die Situationen, in denen Sie sie ausüben können, sind gesetzlich festgelegt. Möglichkeit, einige der oben genannten zu verwenden. Ansprüche können unter anderem davon abhängen. von der Rechtsgrundlage, dem Zweck oder der Methode ihrer Verarbeitung.

5.9. Das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Veranstalter gegen die Bestimmungen des geltenden Rechts verstößt, können Sie eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einreichen.

5.10. Übermittlung personenbezogener Daten an Einrichtungen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ("EWR") oder an internationale Organisationen. Der Veranstalter plant nicht, Ihre personenbezogenen Daten an Stellen außerhalb des EWR oder an internationale Organisationen zu übertragen.

 

6. Schlussbestimmungen

1. Die Bestimmungen sind mindestens bis zum Ende der Workshops auf der Website verfügbar: https: // www. https://www.bok.boleslawiec.pl und am Hauptsitz des Veranstalters.

2. Alle Informationen zu den Workshops erhalten Sie beim Veranstalter unter der folgenden E-Mail-Adresse: Teatr@bok.boleslawiec.pl

Weitere Informationen zu dem vom Bolesławiecki Ośrodek Kultury-International Ceramics Center durchgeführten Projekt finden Sie auf der Website: https: // www. https://www.bok.boleslawiec.pl Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 661023130 und unter Teatr@bok.boleslawiec.pl