Der Schlesische Apollo
Martin Opitz und die Musik

Martin Opitz (1597, Bunzlau - 1639, Danzig)

Ein Bild von Bartolomeus Strobel

Der "Vater der deutschen Dichtkunst", der bedeutendste Sohn Bunzlaus (heute Bolesławiec) hat als einer der Ersten und wie kein Anderer Grundlagen für die Literatur des deutschsprachigen Raumes definiert und damit Großes für die Geschichte dieser Literatur geleistet. Nach einer ersten Zusammenarbeit mit Heinrich Schütz, der die musikalische Renaissance aus Italien nach Dresden brachte, begann für Martin Opitz eine lange und fruchtbare Zusammenarbeit mit vielen Komponisten seiner Zeit. Heinrich Schütz schrieb nach seinem Libretto aus einer Übersetzung des Original-Textes (von Rinuncini), zu dem Jacopo Peri "Daphne" komponiert hat, eine der ersten Opern überhaupt. Die erste deutsche Oper entstand also, "Dafne".

Schütz, ein Komponist, der uns vor allem durch seine herausragenden Madrigale bekannt ist, hat 12 Gedichte von Opitz vertont. Aber auch andere Komponisten, die in Sachsen tätig waren wie der aus Böhmen stammende und in Zittau lebende Andreas Hammerschmidt und der in Dresden tätige Constantin Dedekind. Diese Tatsache brachte uns dazu, das Projekt einer Hommage an Martin Opitz "Der schlesischer Apollo" zu benennen. Tatsächlich finden wir ihn abgebildet auf dem Titelblatt der Liedersammlung von Constantin Dedekind "Elbianische Musenlust" wo er mit Apollo, dem griechischen Gott der Musik und der Dichtung im Duett spielt.

An Martin Opitz war Das Projekt der ACADEMIA Ars Augusta im Jahr 2021 gewesen. 10 herausragende Musiker (5 Instrumentalisten und 5 Sänger) haben eine Auswahl von Madrigalen gesungen, die Vertonungen der Gedichten von Martin Opitz sind. Das waren Madrigale von Heinrich Schütz, Andreas Hammerschmidt und Constantin Christian Dedekind.

Nach Abschluss des Workshops im PEREGRINUS in Görlitz, das Konzert (in szenischen Form mit Bühnenelemente und Kostümen) im Barockschloss Rammenau und in der Perle von Zeliszow nah an Bunzlau aufgeführt. 

Das Projekt wurde gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien über das Kulturreferat für Schlesien am Schlesischen Museum zu Görlitz und die Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachen-Anhalt und Thüringen e.V.

Logo Referentin DE.png
logo kulturreferat schlesien.jpg
MBM-Logo.jpg

PROGRAMM

Martin Opitz.jpg

Martin Opitz

Schlesischer Dichter

Bunzlau 1597-Danzig 1639

Biographie >>

Heinrich_Schütz.jpg

Heinrich Schütz

Komponist in Dresden

Köstritz 1585 - Dresden 1672

Biographie >>

Andreas Hammerschmidt

Komponist in Zittau

Brüx in Böhmen 1611 - Zittau 1675

Biographie >>

Constantin Christian Dedekind

Dichter und Komponist in Dresden

Reinsdorf, Anhalt-Köthen 1628- Dresden 1715

Biographie >>

Heinrich Schütz

Andreas Hammerschmidt

Constantin Christian Dedekind

Die Madrigale

 
IMG_1555.jpg

DAS ENSEMBLE

Shira Miriam Cohen Sopran
Anna Bachleitner Sopran
Ioulia Spanou Alt
Roberto Jachini Virgili Tenor
Nathaniel Kondrat Bass

Enrique Gómez-Cabrero Fernández 
Dozent, Dirigent und 1.Barockvioline
Lukas Hamberger 2.Barockvioline
Ela Kaluchiewicz Viola da gamba
Michele Cinquina Dozent und Theorbe
Dimitri Dimitrov Orgel 

 

MEDIA

Photos aus Barockschloss Rammenau

Photos aus der Perle von Żeliszow

Video aus der Perle von Żeliszow

 

F Ö R D E R E R

 & Partner

logo kulturreferat schlesien.jpg

Kulturreferat für Schlesien

Förderer

Das Projekt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien über das Kulturreferat für Schlesien am Schlesischen Museum zu Görlitz.

PEREGRINUS

Jugendherberge

Partner

Das Bau-Denkmal im Renaissance-Stil in der historischen Altstadt von Görlitz beherbergte bis 2010 die "Hochschule für Kirchenmusik"

Stiftung "Dein Erbe"

Partner

Die Stiftung Dein Erbe (Fundacja Twoje Dziedzictwo) ist Eigentümer der ehemaligen ev. Kirche in Zeliszow und widmet sich der Sanierung der Kirche.

MBM-Logo.jpg

Mitteldeutsche Barockmusik e.V.

Förderer

Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. fördert wichtige Festivals und Veranstaltungen.

Barockschloss Rammenau

Partner

Das Denkmal befindet sich in der Heimat des Philosophen Fichte, Rammenau, und hat einen Saal in dem regelmässig Veranstaltungen stattfinden.

-

-